Die Mumie kehrt zurück

Action-Komödie, USA 2001, 123 Minuten, ab 12
Originaltitel: The Mummy Returns; Deutschlandstart: 17.05.2001 (UIP); Regie: Stephen Sommers; Produktion: Jim Jacks, Sean Daniel; Drehbuch: Stephen Sommers; Kamera: Adrian Biddle; Ausstattung: Allan Cameron; Schnitt: Bob Ducsay;
Kostüme: John Bloomfield

mit Brendan Fraser (Rick O'Connell), Rachel Weisz (Evelyn), John Hannah (Jonathan), Freddie Boath (Alex), Arnold Vosloo (Imhotep), Oded Fehr (Ardeth Bay), Lock Nah (Adewale), Patricia Velasquez (Meela), Shaun Parkes (Izzy), Alun Armstrong (Kurator)

Internet Movie Database (de/us)
Offizielle Homepage (UIP de)


Plot: Im Jahre 1935, also zehn Jahre nach ihrer Begegnung mit Imhotep, graben Rick O'Connell (Brendan Fraser) und Evelyn O'Connell (Rachel Weisz) immer noch in Ägypten nach alten Schätzen. Ihr 8-jähriger Sohn Alex (Freddie Boath) begleitet sie bei den Ausgrabungen. Tief im Inneren eines alten Tempels findet Evelyn, geführt von merkwürdigen Visionen und Träumen, das Zeichen des Skorpionkönigs auf einer Truhe. In der Truhe befindet sich der Sagen umwobene Armreif des Anubis.
Mit diesem Schatz im Gepäck machen sich die drei auf nach London. Dort angekommen müssen sie aber feststellen, dass sie nicht die einzigen sind, die diesen Armreif besitzen wollen. Die Reinkarnation Anck-su-namun's (Geliebte des Priesters Imhotep) will den Armreif an sich bringen, und ihn ihrem Geliebten Imhotep zum Geschenk machen, nachdem sie ihn wieder erweckt hat. Sie plant mit Imhoteps Hilfe den Skorpionkönig zu besiegen, um dann die Befehlsgewalt über seine Truppen zu bekommen.
Den Armreif hat sich aber inzwischen der kleine Alex angelegt, und bekommt ihn nicht mehr vom Arm. Also wird das Schmuckstück einfach kurzerhand mit samt dem Kind entführt.
Die Eltern, in Sorge um ihr Kind, verfolgen die Entführer zurück nach Ägypten. Sie müssen Alex befreien, bevor der Skorpionkönig wieder zum Leben erwacht. Hilfe bekommen sie dabei von Jonathan Carnahan (John Hannah) und Ardeth Bay (Oded Fehr), zwei Bekannte aus Teil Eins.

Kritik: Die Mumie kehrt zurück ist genau wie der erste Teil mehr den Komödien als den Horrorfilmen oder Thrillern zuzuordnen. Ganz im Stil des ersten Teils versucht auch dieser mit Slapstickeinlagen und teilweise albernen Dialogen witzig zu sein. Das gelingt aber leider nicht so oft, wie in Teil 1. Der Junge ist manchmal wirklich fehl am Platze und ist wohl nur für die Harry-Potter-Zielgruppe mit in den Film aufgenommen worden.
Ansonsten gibt es wie erwartet viele Elemente, die man aus dem ersten Teil schon kennt. Die Geschichte kommt spritzig-rasant ans Laufen und hält lange Zeit ein wirklich hohes Tempo. Zwischendurch wird der Film allerdings kurzfristig ein wenig einschläfernd, und die Story entwickelt sich nur langsam weiter. Das ist aber schnell überwunden, und er endet in einem großen Showdown in, wie soll es auch anders sein, einer Pyramide. Technisch aufwendiger produziert, aber ohne größeren Erfolg.
Die Computeranimationen sind stellenweise echt übel gemacht (da wurde wahrscheinlich der Etat zu knapp) und auch nicht immer notwendig. Damit geht teilweise der Charme, den er noch im ersten Teil hatte, verloren.
Bei den Schauspielern hat sich nichts verändert, gewohnt souverän bringt das Team seine Leistung. Im Prinzip genauso wie im ersten Teil, nur, wie gesagt, leider nicht immer genauso witzig.
Die Mumie kehrt zurück kann ich guten Gewissens weiter empfehlen, allerdings nur an die, die den ersten Teil gesehen haben.

Fazit: Man kann drüber lachen. 7 von 10 Schrumpfköpfen

Lars Haller
21.05.2001

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten16%
Mieserabel7%
Schwach8%
Hatte leichte Schwächen9%
Naja geht so10%
War okay8%
Gut11%
Sehr gut9%
Absolut hervorragend7%
Bester Film aller Zeiten12%

1112 Stimmen
Schnitt: 5.3
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


Leser-Kommentare:
Moira (14.05.06): TOP MOVIE!! Super geiler Film mit hammer Efekten und super Kulissen. Die Schauspieler wie Brendan Fraser, Rachel Weisz und Patriscia Velasquez sind super, doch am meisten gefällt mir Arnold Vosloo als Imhotep! Ich würde mih riesig freuen, wenn ein 3.Teil von "DIE MUMIE" rauskommen würde! Ein Film zum immer wieder anschauen und WEITEREMPFEHLEN!!!!
David (09.04.06): Für mich einer der genialsten Filme überhaupt. Schon der Vorgänger hat mich und meine Eltern immer wieder vor den Fernseher gezogen, aber dieser Nachfolger ist noch um einiges besser. Kaum zu glauben, dass ein solch genialer Mix aus Horror, Abenteuer, Komödie und romanze überhaupt möglich ist. Irre!!!!!!
Stefan (20.08.04): ein affengeiler film.um längen besser als der vorgänger.top movie
Lola (11.05.02): Der beste Film, den ich je gesehen habe. 1.Teil war auch super. Ich habe zwar Scorpion King noch nicht gesehen, aber er sollte 3. Teil sein. Ohne Brendan Fraser, Rachel Weisz und Arnold Vosloo? Nein danke !!!
Mary (09.05.02): Der Film ist wirklich super genial.. Manchen hat er zwar nicht so gut gefallen aber, es gibt noch sehr schlechtere Filme..!!!!
Matrix (21.12.01): Die Mumie kehrt zurück íst Popcornkino in seiner reinsten Form.Das Feuerwerk an atembereaubenden Special Effects tröstet über die Handlungslücken hinweg.Aber Die mumier kehrt zurück will ja auch keinen Drehbuch -Oskar gewinnen ,sondern in erster Linie unterhalten und diesem Anspruch voll gerecht wird.Bei soviel Action und Abenteuer könnte selbst Steven Spielberg neidisch werden,der mit seiner Indiana Jones Trilogie die Vorlage zu diesem Spektakel lieferte.
Stephan (26.11.01): Also ich finde der Film is super ! mir kommt es auch nicht so auf die effeckte drauf an sondern auf die storie ! Die ist wirklich gelungen ! Bravo Bravo
stefan schloesser (16.07.01): Der Film ist Parodiert ein wenig das Genre. Er hat meine Meinung nach nicht den Anspruch hochspannend zu sein, da der Verlauf der Geschichte ja mindestens seit Indiana Jones festgelegt ist. Er will einfach unterhalten. Und das gelingt ihm recht gut. Die Geschichte ist zwar voellig frei erfunden, aber in sich stimmig umgesetzt. Der Film bietet Witz, Klamauk, Spannung also alles was man fuer einen unterhaltsamen Kinoabend braucht. 7 von 10 Mumien an der Durchfahrt
Andreas (17.06.01): Niemand erhebt an diesen Film den Anspruch eine wissenschaftliche Abhandlung zu sein. Der Film ist spannend, unterhaltsam und selbstironisch, also ein guter Film um sich zu unterhalten und Spaß zu haben. Kleinere historische Mängel treten bei der ansonsten sehr genauen Widergabe der ägyptischen Mythologie und Geschichte eher in den Hintergrund. Außerdem versteht sich der Film selbst eher als Komödie, wenn man ein Drama sehen möchte könnte man ja auf "Macbeth" zurückgreifen. Der Film ist logische und gute Fortsetzung des ersten Teiles und macht Lust auf den dritten Teil. An Lars: Der Film spielt im Jahr 1933. :) Fazit: Gute Unterhaltung, wers nicht guckt kann eh nicht mitreden. Ein Hoch auf die eigene Meinung. 9 von 10 Kanopen
Jens S. (16.06.01): Also ich fand ihn witzig und auch teilweise spannend!!Grotten schlecht war er 100 pro NICHT!!!!! Es gibt schlimmere Filme wie z.B. (daf ch das hier sagen ??naja, egal!!) Ich fand "Das Geisterschlss" viel schlechter !!!!
Insgesamt 15 Kommentare. Alle anzeigen
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2001