Nach 7 Tagen - Ausgeflittert
Komödie, USA 2007, 116 Minuten, ab 12
Originaltitel: The Heartbreak Kid; Deutschlandstart: 01.11.2007 (Universal); Regie: Bobby Farrelly, Peter Farrelly; Produktion: Ted Field, Bradley Thomas u.a.; Drehbuch: Scot Armstrong, Leslie Dixon u.a.; Kamera: Matthew F. Leonetti; Schnitt: Alan Baumgarten, Sam Seig

mit Ben Stiller (Eddie Cantrow), Michelle Monaghan (Miranda), Jerry Stiller (Doc), Malin Akerman (Lila), Carlos Mencia (Onkel Tito), Rob Corddry (Mac), Stephanie Courtney (Gayla), Ali Hillis (Jodi), Kathy Lamkin (Lilas Mutter), Nicol Paone (Hostess), Joel Bryant (Michael) u.a.

Filmplakat
Internet Movie Database ()
Offizielle Website (Universal Pictures )
Trailer (Universal Pictures )
Szenenbild 1 Szenenbild 2 Szenenbild 3 Szenenbild 4

Dieses dämliches mexikanische Ozon. - Nein, das mexikanische Ozon ist nicht dämlich, Lila. Du hättest dich nur eincremen müssen. - Aber ich wollte doch braun werden. - Nein, du wolltest aussehen, wie "Die Wilden". - Auf welcher Seite stehst du, Eddie? - Was? Was denn für Seiten? - Auf meiner oder der vom Ozon? Entscheide dich! - Olivenöl ersetzt leider nicht den Sunblocker.

Plot: Edward Cantrow (Ben Stiller) ist 40 Jahre alt und immer noch Single. Auf einer Hochzeitsfeier muss er am Kindertisch Platz nehmen und auch sein Vater (Jerry Stiller) und sein bester Freund nörgeln an Eddies Leben herum. Durch Zufall lernt Eddie die Blondine Lila (Malin Akerman) kennen und lieben. Nach nur sechs Monaten beschließt er, ihr einen Antrag zu machen. Nach der Hochzeit fahren sie mit dem Auto nach Mexiko in die Flitterwochen. Doch Lila entpuppt sich nicht nur als "äußerst extreme" Sexpartnerin, auch ihre Ticks nerven Eddie schon bald so gewaltig, dass er Trost bei der hübschen Miranda (Michelle Monaghan) sucht. Sie ist ebenfalls Gast im Hotel und weiß nicht, dass Eddie ein Flitterwöchner ist. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Kritik: Bobby und Peter Farrelly präsentieren uns mit Nach 7 Tagen ausgeflittert ihr neuestes Regiewerk. Und auch bei dieser Komödie gilt, wie in der Adam Sandler Komödie Chuck und Larry "Feingeister bitte draußen bleiben". Wer hier den hintergründigen Humor sucht, wird ihn nicht finden.

Die Farrelly-Brüder lassen es direkt raus, sehr direkt. Ich habe im Film drei derbe geschmackliche Entgleisungen gezählt, die der Film gar nicht nötig gehabt hätte, und dafür gibt es auch einen Punktabzug.
Malin Akerman als Lila muss gehörig einstecken. Ihrer Figur bleibt so ziemlich keine Peinlichkeit erspart und darunter leidet natürlich auch der frisch angetraute Ben Stiller, der mit ungefärbten Haaren übrigens glatt ein paar Jährchen älter aussieht. Ich habe oft gelacht, mich gut amüsiert, aber an die Qualität von Ich, Beide & Sie kommt der Film nicht heran. Steht dort noch ein gebrochener „Held“ im Vordergrund, der droht an seiner Gutmütigkeit zu Grunde zu gehen, scheint Nach 7 Tagen ausgeflittert irgendwie keine Botschaft zu haben außer: „Nutze deine Chance solange du kannst“, aber das ist dann doch ein bisschen zu dürftig, finde ich.
Michelle Monaghan hat nicht viel Raum, ihren Charakter auszuleben, dazu ist Malin Akerman einfach zu präsent und die blass wirkende, nette, liebe Miranda kommt nicht gegen sie an – schade! Was auch zum großen Teil daran liegt, dass das Drehbuch Mirandas Charakter wenig Platz einräumt. Nicht einmal einen Kuss gibt es zwischen ihr und Eddie und das wäre ja wohl das Mindeste gewesen.

Fazit: Wer Ben Stiller gerne sieht und Farrelly-Humor mag, kommt auf seine Kosten. Es bleibt aber ein Gefühl bestehen, dass der ganze Filmplot irgendwie noch nicht ausgereift war. Es hätte schräger sein können, die Gags treffender und bissiger und die Charaktere ausgewogener. Gute 6 von 10 ungewollt ausgeliehene Porno-Videos.

Sandra Plich
04.11.2007

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten13%
Mieserabel7%
Schwach8%
Hatte leichte Schwächen9%
Naja geht so12%
War okay10%
Gut9%
Sehr gut8%
Absolut hervorragend8%
Bester Film aller Zeiten10%

647 Stimmen
Schnitt: 5.4
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch

Leser-Kommentare:
Noch keine Kommentare vorhanden.
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2007